Hannover, Vahrenwald

Die böse Zauberin

Die aktuelle Produktion ist Spuk im Händelhaus betitelt und verspricht „Ein musikalischer Kriminalfall für Zuschauer von 5 - 99 Jahren“ zu werden. Grundlage ist Händels Oper Alcina. (...) Die Verknüpfung von Händels Oper mit dieser anschaulich erzählten Geschichte funktioniert sehr gut, und auch musikalisch geht das Konzept auf. (...)

Enke Eisenberg führt Regie und setzt die Handlung mit Spielwitz und klarer Bildsprache um, so dass auch die jüngsten Zuschauer ohne Schwierigkeiten verstehen, worum es geht. Mit Hilfe der von Udo Herbster gestalteten Bühnenbilder und Kostüme – ein riesiger Bilderrahmen als Rahmen der gesamten Kulisse, ein Barockkostüm für Alcina und Alltagskleidung für die Darsteller aus der heutigen Zeit – entsteht mit einfachen Mitteln eine lebhafte Aufführung.

(...) Die Inszenierung verknüpft auf intelligente Art und Weise alte Oper mit einer modernen, kindgerechten Geschichte, die Auswahl der Auszüge aus Händels Opernvorlage ist mit gutem Gespür für die Situationen des Bühnengeschehens ausgewählt.

enke eisenberg, musiktheater, regie, musiktheaterregie, regietheater, kinderoper, zeitgenössische oper, moderne inszenierung, musikregietheater, stagedirector, contemporary music